Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo des Lehrstuhls Software-Engineering und Progammiersprachen

Dokumente

Infoblatt_RealTime_SCM.pdf    (externe Datei)

Kontakt

René Franke

Telefon: 0345 5524767

Raum 3.23
Von-Seckendorff-Platz 1
06120 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





RealTime SCM

RealTime Supply Chain Management und Grobplanung durch Mehrkern-Architekturen - Paradigmenwechsel betrieblicher Anwendungssysteme

Kurzbeschreibung

Stark schwankende Bezugspreise für Güter und andere Ereignisse erfordern kurzfristige Reaktionen einer Lieferkette um kostenoptimale Ergebnisse zu erzielen. Aufgrund komplexer Produktionsabläufe benötigen Algorithmen zur Auswertung derzeit mehrere Stunden. Planungs- und Steuerungssysteme führen die Berechnungen typischerweise über Nacht durch und beziehen sich am nächsten Morgen auf teils veraltete Daten.

Ziel des Projektes ist die Abkehr von diesen klassischen Bedienparadigmen hin zu On-Demand- und Echtzeit-Lösungen, wodurch eine schnelle Reaktion auf veränderte Bedingungen ermöglicht und die Produktivität gesteigert werden kann. Die Grundlage dieser Entwicklung bilden Mehrkernsysteme, deren Potenzial von aktuellen Anwendungssystemen zurzeit kaum ausgenutzt wird, sowie eine Datenhaltung im schnellen Arbeitsspeicher.

Echtzeit-Bedienung ermöglicht dadurch die simultane Evaluierung verschiedener Konfigurationen und Szenarien, wodurch Auswirkungen möglicher Marktentwicklungen kalkuliert werden können. Schließlich entstehen neue Nutzerrollen und Bedienkonzepte betrieblicher Anwendungssysteme, die von den veränderten Paradigmen profitieren.

Förderung

Das Verbundvorhaben RealTime SCM wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms IKT 2020 - Forschung für Innovationen in den Jahren 2012 und 2013 gefördert.

Kooperationspartner

Universität Leipzig - Prof. Dr. Rainer Alt, Professur Anwendungssysteme in Wirtschaft und Verwaltung, Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI)

OR Soft Jänicke GmbH, Merseburg

Zum Seitenanfang