Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Projektarbeit: KASAP

Konzeption und prototypische Umsetzung einer webbasierten Plattform für Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Allgemeine Zielsetzung

Den Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) soll eine einfache Plattform zur Kommunikation und Datenpflege angeboten werden. Im Rahmen dieser Projektarbeit sollte ein Prototyp geschaffen werden, der es der KAS ermöglicht einen Überblick über technische Möglichkeiten und mögliche Realisierungen zu erhalten.

Beschreibung

Primäres Ziel bei der Entwicklung war die möglichst intuitive und einfache Eingabe und Verwaltung der Adress-Stammdaten der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden zusätzlich Social-Networking-Elemente (Freunde, "Kennst du schon?", ...) eingebaut, um eine höhere Motivation für die Datenpflege zu erreichen. Durch intuitivere Eingabe gegenüber der bisherigen Lösung "KAS Alumni Net" erwartet die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine signifikante Steigerung der Datenqualität. Um die Datenqualität

Für die Benutzung der Plattform werden Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer vorausgesetzt, die implementierte AJAX-Benutzeroberfläche wurde den bekannten Windows-Dialogen nachempfunden, um eine möglichst intuitive Bedienung zu ermöglichen. Das implementierte Rollensystem entspricht der aktuell implizit vorhandenen Aufgabenverteilung (festangestellten Mitarbeitern, Regionalgruppen, ...).

Die Daten können initial aus existierenden Plattformen (Alpha-Office, Alumni-Net) übernommen werden. Außerdem kann ein regelmäßiger Abgleich mit eben diesen Daten erfolgen. Wesentlich ist die Nachvollziehbarkeit der eingegebenen Daten hinsichtlich dem Nutzer, der sie eingegeben hat, dem Datum, der Datenquelle und der Aktualität dieser Daten. Konflikte werden durch entsprechend qualifizierte Personen aufgelöst. Der Datenexport kann in verschiedenen Formaten erfolgen, um eine möglichst flexible Weiterverwendung zu ermöglichen. Zur Umsetzung der genannten Funktionalitäten wurden Workflows erarbeitet und überwiegend auch implementiert.

Die KASAP (KAS Alumni Plattform) sollte auf einem Web-Server laufen. Gewählt wurde eine Windows-Server-Lösung. Die Stammdaten werden in einer MySQL-Datenbank verwaltet. Die Plattform ist vollständig über einen Javascript-fähigen Web-Browser bedienbar. Die Entwicklung erfolgte mittels ASP.NET, C# und Atlas.

Die Projektarbeit wurde im Dezember 2007 erfolgreich beendet.

studentische Projektarbeiter

  • Michael Altner
  • Matthias Schäfer
  • Christian Schmiljun
  • Frank Weißenborn

Projektbetreuer

Organisatorische Verantwortung

  • Prof. Dr. Wolf Zimmermann

Zum Seitenanfang