Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo des Lehrstuhls Software-Engineering und Progammiersprachen

Weiteres

Login für Redakteure

Übersetzerbau 1

Klausurtermine

Ort, Zeit

Do 14-16 und

Mi 8-10 (14täglich im Wechsel mit Übung),  HS 3.31

Vorlesungsinhalte

Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung von Grundlagen und  Techniken zum Erbauen von Übersetzern (engl. Compiler). Diese Techniken  sind nicht nur im Übersetzerbau einsetzbar, sondern generell, wenn  textuelle oder visuelle Eingaben verarbeitet werden müssen -  insbesondere, wenn auch deren Konsistenz vor einer Weiterverarbeitung  überprüft werden muss.  Übersetzer können bereits seit den 80er Jahren  des vergangenen Jahrhunderts automatisch aus Spezifikationen erzeugt  werden. Die Vorlesung behandelt daher in erster Linie die theoretischen  Grundlagen der Spezifikationen, die Grundlagen der Generierung sowie das  Erstellen solcher Spezifikationen. In den Übungen werden sowohl die  Grundlagen vertieft als auch ein (kleiner) Übersetzer mit Hilfe eines  Übersetzergenerators gebaut.  Inhalt:  1. Einleitung/Architektur von  Übersetzern  2. Eigenschaften von Programmiersprachen  3. Reale und  abstrakte Maschinen  4. Abstrakte Programmrepräsentationen  5.  Grundlagen aus der Theorie formaler Sprachen  6. Lexikalische Analyse   7. Syntaktische Analyse  8. Attributierte Grammatiken  9. Semantische  Analyse  10. Zwischencodeerzeugung  11. Codeerzeugung  12. Optimierung

Teilnahmevoraussetzung

entsprechend der allgemeinen Modulbeschreibung

Folien

Übungen

Sonstige Materialien

Buch: Waite/Goos: Compiler Construction
CompilerConstruction-2-in-1.pdf (externe Datei)

Zum Seitenanfang