Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo des Lehrstuhls Software-Engineering und Progammiersprachen

Weiteres

Login für Redakteure





Über das Kolloquium

Das 17. Kolloquium Programmiersprachen und Grundlagen der Programmierung setzt eine traditionelle Reihe von Arbeitstagungen fort, die 1980 von den Forschungsgruppen der Professoren Friedrich L. Bauer (TU München), Klaus Indermark (RWTH Aachen) und Hans Langmaack (CAU Kiel) ins Leben gerufen wurde. Heute präsentiert sich die Veranstaltung allen interessierten deutschsprachigen Wissenschaftlern als ein offenes Forum zum zwanglosen Austausch neuer Ideen und Ergebnisse aus den Forschungsbereichen Programmiersprachen sowie Grundlagen des Programmierens.

Die Kolloquien finden im zweijährigen Rhythmus statt. Aus den ursprünglich drei Arbeitsgruppen sind in der Zwischenzeit weitere Forschungsgruppen in ganz Deutschland hervorgegangen. Heute präsentiert sin die Veranstaltung als ein offenes Forum für alle interessierten deutschsprachigen Wissenschaftler.

Die letzten Treffen waren

2011 Schloss Ralsfeld    WWU Münster

2009 Maria Taferl TU Wien

2007 Timmendorfer Strand Uni Lübeck

2005 Fischbachau LMU München

2004 Freiburg-Munzingen Uni Freiburg

2001 Rurberg in der Eifel RWTH Aachen

1999 Kirchhundem-Heinsberg FernUni Hagen

1997 Avendorf auf Fehmarn Uni Kiel

1995 Alt-Reichenau Uni Passau

1993 Garmisch-Partenkirchen UniBw München

1991 Rothenberge bei Steinfurth Uni Münster

1989 Hirschegg Uni Augsburg

1987 Midlum auf Föhr Uni Kiel

1985 Passau Uni Passau

1982 Altenahr RWTH Aachen

1980 Tannenfelde im Aukrug Uni Kiel

Zum Seitenanfang